Bundesverfassungsgericht

Sie sind hier:

Prof. Dr. Michael Eichberger

Portrait von Prof. Dr. Michael Eichberger

Richter des Ersten Senats

geboren 1953 in Würzburg

verheiratet, 4 Kinder

bis 1972Schule in Bayern und Baden-Württemberg
1972-1974Bundeswehr
19791. Staatsexamen in Mannheim
19812. Staatsexamen in Baden-Württemberg
1982-1984Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
1985Promotion (Mainz) - Thema: "Die Einschränkung des Rechtsschutzes gegen behördliche Verfahrenshandlungen"
1984-1986Richter am Verwaltungsgericht Karlsruhe
1986-1989Abordnung an das Justizministerium Baden-Württemberg
1989-1991Abordnung an das Bundesverfassungsgericht - Wissenschaftlicher Mitarbeiter
1992-1993Richter am Verwaltungsgericht Karlsruhe und Abordnung an den Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg in Mannheim
1993-1998Richter am Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (Senat für Bau-, Planungs- und Naturschutzrecht).
seit 1998Lehrauftrag an der Eberhard Karls Universität Tübingen (Umweltrecht)
1998-2006Richter am Bundesverwaltungsgericht (bis 2002 Senat für Ausländer- und Asylrecht; danach Senate für Straßen- und Schienenwegeplanung, Flurbereinigung, Abgaben- und Steuerrecht)
seit 2004Honorarprofessor an der Eberhard Karls Universität Tübingen
seit April 2006Richter des Bundesverfassungsgerichts
seit 2012Vorsitzender der Deutschen Sektion der Internationalen
Juristen-Kommission