Bundesverfassungsgericht

Sie sind hier:

Prof. Dr. Johannes Masing

Portrait von Prof. Dr. Johannes Masing

Richter des Ersten Senats

geboren 1959 in Wiesbaden

verheiratet, 2 Kinder

1979Sprachstudium an der Universität Grenoble/Frankreich
1979-1986Studium der Rechtswissenschaft und Philosophie an der Albert-Ludwigs-Universität sowie des Faches Klavier an den Staatlichen Musikhochschulen Freiburg (Diplom-Musiklehrerprüfung) und Stuttgart (Künstlerische Abschlußprüfung)
19851. Staatsexamen
19892. Staatsexamen
1992-1996wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesverfassungsgericht
1996Promotion in Freiburg
Thema: "Die Mobilisierung des Bürgers für die Durchsetzung des Rechts"
1997Habilitation in Freiburg
Thema: "Parlamentarische Untersuchungen privater Sachverhalte: Art. 44 GG als staatsgerichtetes Kontrollrecht"
1997-1998Lehrstuhlvertretungen an den Universitäten Bielefeld und Heidelberg
1998-2007ordentlicher Professor an der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg
2002Visiting Scholar an der University of Michigan Law School, Ann Arbor/USA
2006Forschungsaufenthalt in Paris
seit 2007ordentlicher Professor an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
2008Verleihung des Gay-Lussac-Humboldt-Preises
Diverse Gastprofessuren an den Universitäten Paris I (Sorbonne- Panthéon), Paris II (Panthéon-Assas), Lyon III (Jean-Moulin) und Krakau (Jagiellonen-Universität) sowie der University of Pennsylvania, Philadelphia/USA
seit April 2008Richter des Bundesverfassungsgerichts (Erster Senat)