Bundesverfassungsgericht

Sie sind hier:

Prof. Dr. Henning Radtke

Richter des Ersten Senats

geboren 1962 in Lübeck

zwei Kinder

Bis 1980Schulbesuch in Lübeck und Kassel
1981-1983Wehrdienst
1987Erstes Juristisches Staatsexamen (Göttingen)
1992Zweites Juristisches Staatsexamen
1993Promotion mit einer Arbeit zum Thema: „Zur Systematik des Strafklageverbrauchs verfahrenserledigender Entscheidungen im Strafprozess“
1997Habilitation mit einer Arbeit zum Thema: „Die Dogmatik der Brandstiftungsdelikte – zugleich ein Beitrag zur Lehre von den gemeingefährlichen Delikten
1998-1999Vertretung des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht, Strafvollzug und Kriminologie an der Universität des Saarlands
1999-2000Professor für Strafrecht, Strafprozessrecht und Nebengebiete an der Universität des Saarlands
2000-2002Richter im Strafsenat des Saarländischen Oberlandesgerichts
2000-2002Prodekan der Abteilung Rechtswissenschaften der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität des Saarlands
2002-2005Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie an der Philipps-Universität Marburg
2003-2004Studiendekan des Fachbereichs Rechtswissenschaften der Philipps-Universität Marburg
2004-2005Dekan des Fachbereichs Rechtswissenschaften der Philipps-Universität Marburg
2005-2012Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Internationales Strafrecht an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
2009-2011Dekan der Juristischen Fakultät der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
2009-2013Vorsitzender des Deutschen Juristen-Fakultätentages (DJFT)
2010 und 2011Ablehnung von Rufen auf Lehrstühle an den Universitäten Bayreuth und Graz
2012Ernennung zum Richter am Bundesgerichtshof im 1. Strafsenat
Seit 2013Honorarprofessor an der Juristischen Fakultät der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
seit Juli 2018Richter des Bundesverfassungsgerichts